Aikido   Aikido Zentrum Nürnberg
Aikido
Aikido   Startseite     Aktuelles     Dojo     Geschichte     Training     Galerie     Links     Kontakt
   
 

Interview mit Reinhard Czempik

... zurück zu Seite 1 ...

F: Welche Aspekte des Aikidos stehen für dich im Vordergrund?

R: Vordergründig die Erhaltung der Dehnbarkeit des Körpers und die Geschmeidigkeit der Bewegung. Darüber hinaus kann ich meine Liebe zur Bewegung hier ausleben, eben nach Bewegungsgesetzen, die ich bis zu meinem Lebensende weitererforschen will. Der Taoismus steht dabei für mich im Vordergrund. Für die geistige Disposition ist Za-Zen von großer Bedeutung.

F: Welche Aikidotechniken haben für dich eine besondere Bedeutung und warum?

R: Techniken haben für mich an Bedeutung verloren. Als Trainer muss man natürlich aus pädagogischen Gründen Techniken erklären, schön sortiert in einzelne Schubladen.

F: Wie würdest du deinen Aikidostil beschreiben?

R: "Japanisch-französisch" bis 1998, dem Todesjahr von Meister Kobayashi, da ich von der Tatsache geprägt wurde einen japanischen Meister zu haben und mein schwerpunktmäßiges Training in Frankreich ca. 25 Jahre absolvierte. Heute würde ich meinen Stil als "reinhardisch" bezeichnen.

F: Hast du auch andere Kampfkünste betrieben?

R: Ich hatte mit Judo angefangen. Danach 2 Jahre lang parallel Judo und Aikido, bis ich merkte, dass sich beides auf lange Sicht nicht verträgt.



 
© Aikido Zentrum Nürnberg e.V.